Sea Shepherd | The Fight Of A Lifetime

Sea Shepherd | The Fight Of A Lifetime

Sea Shepherd | The Fight Of A Lifetime

Es ist nun mittlerweile über 5 Jahre her, dass der Gründer der Sea Shepherd Conservation Society Captain Paul Watson am Flughafen in Frankfurt am Main aufgrund eines Festnahmebegehrens aus Costa Rica festgenommen wurde. Der Vor wurf der Behinderung der Schifffahrt stand im Raum.

Der Haftbefehl bezog sich auf einen Vorfall aus dem Jahr 2002, damals hatte Paul Watson ein Schiff vor der Küste Costa Ricas mit einer Wasserkanone angegriffen, um dieses an der grausamen Praxis des Shark Finnings zu hindern. Nach Vorlage von Videoaufnahmen, wurde das Verfahren im gleichen Jahr nicht weiter betrieben und Watson wurde samt Schiff wieder freigelassen. Gegen Kaution von 250.000 Euro, die angeblich Pierce Brosnan zahlte, kam Paul Watson dann frei und musste sich täglich auf einer Polizeiwache melden.

Die Zeit in Frankfurt wurde eine abenteuerliche Zeit, denn was dann folgte waren viele weitere juristischen Finessen, aber auch Unklarheiten. Denn nach Costa Rica, stelle auch die japanische Küstenwache ein Festnahmeersuchen, auffällig war, dass es ein Regierungstreffen Ende 2011 gab (in dem Zuge hohe Spendengelder von Japan an Costa Rica gezahlt wurden). Interpol war im Spiel und nach Angaben Watsons gab es einen Insidertipp, der sagte, dass er beim nächsten Meldetermin festgenommen und nach Japan ausgeliefert werden sollte. So floh Paul Watson am 22. Juli aus Deutschland. Hin und wieder tauchten Bilder von ihm aus abgelegenen Teilen der Erde auf und erst Monate später meldete er sich von Bord der Steve Irwin.

In den Wirrungen der juristischen Auseinandersetzungen war Paul Watson in Frankfurt unterwegs, hatte neben Meet & Greet, vielen Presseterminen, aber auch Zeit für Kaffee & Kuch im veganen Café Edelkiosk und auch für ein Shooting mit mir.

Minutiös plante ich zusammen mit Captain Peter Hammerstad, der zu der Zeit auch in Frankfurt weilte, wann ich Watson abholen würde und wann er zurück sein müsste. Meine Partnerin und ihre Schwester halfen mir an dem Tag, dass sich Watson wohlfühlen sollte, um am Ende herauszufinden:

Er mag garkeinen Schokokuchen, fragte sich warum mein (damaliges) Auto die “Palm Edition” war und zu guter Letzt war der zeitliche Stress unnötig, da es dann doch keine Anschlusstermine gab. Die Zeit, die wir mit ihm hatten, war geprägt von viel Humor und einem sehr empathischen und aufmerksamen, aber auch sehr direkten Menschen.

Lamya Essemlali (Direktor Sea Shepherd France), die ich zu der Zeit kennenlernte, war vor kurzem auf der Suche nach einem Bild von Paul Watson, welches sich als Cover für ihr neues Buch eignen würde…

…man kann sich nun vorstellen, wie glücklich ich bin, dass eines meiner Bilder das Cover nun schmückt. Das Buch ist eine Fortsetzung von “Interview With A Pirat” und beinhaltet die Aufarbeitung der abgeschlossenen Kampagnen seit 2012 und beleuchtet die Zeit der Festnahme in Frankfurt genauer.

Die Veröffentlichung der französischen Version ist für Dezember 2017 geplant, eine Übersetzung ist angedacht, aber noch nicht datiert.

Sea Shepherd | The Fight Of A Lifetime